Rückruf anfordern: 030-555 728 51     

Sozialberater/in (ASb)

Berufsbild

Die Sozialberatung ist die allgemeinste Form der Beratung. In der Sozialberatung kann es um alle sozialen Themen gehen. Die Sozialberatung ist heute in der Regel eine Systemische Beratung, d.h. der systemische Beratungsansatz wird umgesetzt und das soziale System des Klienten und seine Ressourcen stehen bei der Suche nach Lösungsmöglichkeiten im Fokus.

Sozialberatung kann von allen Personen wahrgenommen werden. Sie wird zum Beispiel vom Allgemeinen Sozialdienst und von vielen freien Wohlfahrtsverbänden angeboten.

Die Beratung ist vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Die Sozialberatung erfolgt unabhängig von Weltanschauung und Religion.

Beratungsstellen findet man in der Regel in der Nähe des jeweiligen Wohnortes. Oft ist die allgemeine Beratung die erste Anlaufstelle bei Problemen und sie ist auch eine Art Klärungsstelle, ähnlich wie beim Hausarzt: Das Problem wird analysiert und ggf. verschiede Spezialisten hinzugezogen, wie zum Beispiel eine Schuldnerberatungsstelle, Suchtberatungsstelle, Erziehungsberatungsstelle oder ein/e Therapeut/in. Die allgemeine Sozialberatung koordiniert dann die verschiedenen Angebote.

Insgesamt haben die Klienten, die eine Beratung aufsuchen, konkretere und abgegrenztere Probleme ohne Krankheitswert. Sie erwarten vom Berater, dass er sein Fachwissen einsetzt, fehlende Informationen liefert, Wege aufzeigt und ihnen dabei hilft, schwierige Entscheidungen zu treffen oder mit bestimmten Situationen besser zurechtzukommen.

Prüfungsinhalte

Prüfungsvorbereitung

Fragensammlung

In der Prüfung können Fragen zu den folgenden Themen gestellt werden:

Psychologie Basiswissen - Grundkenntnisse der Psychosomatik - Grundlagen systemischer Beratung - Ethik des Beraters - Sozialsystem, soziales Netzwerk - Kommunikation, Kooperation, Koordination, Schnittstellenmanagement (Case-Management, Clearing) - Grundlagen des Mentoring - Krisenintervention - Gesetze - Gesprächsführung - Fallstudien

Für die Prüfungsvorbereitung kann eine Fragensammlung angefordert werden ...mehr

Vergleichen Sie bitte auch das Prüfungsangebot Psychologische/r Berater/in

Rückfragen beantwortet gerne unser Beratungsteam ...mehr

Teilnahmevoraussetzungen

Sie verfügen idealerweise bereits über einschlägige Erfahrungen im sozialen, pädagogischen oder therapeutischen Bereich. Das Wissen haben Sie sich beispielsweise durch praktische/akademische Arbeit, durch Selbststudium oder auch durch die Teilnahme an Schulungen und Seminaren oder sonstigen Lehrveranstaltungen angeeignet.
Für die Prüfungsteilnahme müssen Sie mindestens 23 Jahre alt sein.

Art der Prüfung

Die Prüfung wird als "Online-Prüfung" angeboten. Teilnehmer/innen müssen 15 Fragen im sogenannten "Multiple-Choice-Verfahren" (Mehrfachauswahl) beantworten. Für die Prüfung haben Sie 15 Minuten Zeit. Für jede richtig beantwortete Fragen erhalten Sie einen Bewertungspunkt. Das Ergebnis wird sofort nach der Beendigung der Prüfung automatisch ausgewertet.
Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Für weiterführende Informationen nutzen Sie bitte unsere Seite "Fragen?" ...mehr

Bei Interesse beachten Sie bitte auch die folgenden Hinweise:

Informationen zur Prüfungsmethodik
Informationen zum Bewertungssystem

Prüfungsbeginn

Die Prüfung kann nach der Anmeldung durchgeführt werden.

Abschlusszertifikat

Wenn Sie die Prüfung erfolgreich abgelegt haben, erhalten Sie ein Abschlusszertifikat der Sozialakademie als Nachweis für die erbrachten Leistungen im PDF-Format. Auf Wunsch übersenden wir auch eine Urkunde auf dem Postweg (kostenpflichtig).

Ein Muster für ein Abschlusszertifikat

Prüfungsvorbereitung

Für die Prüfung "Sozialpädagogische/r Berater/in" kann eine Fragensammlung inkl. Lösungen zur Verfügung gestellt werden.
Die Fragensammlung ist kostenpflichtig und kann über den nachstehenden Button angefordert werden:

Anmeldung zur Prüfung

Über den nachstehenden Button können Sie sich direkt zur Externenprüfung "Sozialberater/in (ASb)" anmelden: